Bürgerpanel

Das Bürgerpanel greift Innovations-Ideen aus s:ne-Teilvorhaben auf und ermöglicht Bürger*innen, ihre Meinungen und Präferenzen zu diesen Innovationen im Rahmen von Befragungen mitzuteilen. Die gewonnenen Erkenntnisse tragen zur Weiterentwicklung der Innovationen bei.

Die Perspektiven der Bürger*innen können daher systematisch im Transfer und in der Gestaltung Nachhaltiger Entwicklung in der Region einfließen, damit die Ideen den Bedarfen der Bevölkerung entsprechen und so höhere Erfolgschancen haben.

Die Panel-Befragungen erfolgen über die Internet-basierte open-source Software Limesurvey sowie alternativ postalisch (Details zur Bürgerpanel-Infrastruktur siehe Abbildung). Eine Teilnehmendendatenbank umfasst Kontaktinformationen der Teilnehmenden, sodass nur eine einmalige Anmeldung nötig ist.

Über unterschiedliche Kanäle – z.B. Postensendung nach Zufallsauswahl von Adressen aus Melderegistern, Veranstaltungen, Plakatierung sowie Social Media – erhalten Bewohnende von Stadt und Region die Einladung, sich am Bürgerpanel zu beteiligen.

So soll eine für die Region möglichst repräsentative Stichprobe entstehen, die dazu beiträgt, die vielfältigen Meinungen und Präferenzen in der Bevölkerung zu ermitteln und zu berücksichtigen.

Weitere Informationen zu Teilnahmemöglichkeiten, Ergebnissen, Praxisumsetzungen und der Panelzusammensetzung finden Sie auf der Bürgerpanel-Website.

Kontakt

Prof. Dr. Daniel Hanß

Dr. Charis Stoica

Dr. Helena Müller

Bürgerpanel Website

Hier geht es zur  Bürgerpanel Website