Systeminnovationen für Nachhaltige Entwicklung

s:ne – Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie das Land Hessen fördern die h_da im Rahmen der Bund-Länder-Initiative "Innovative Hochschule" (der "Exzellenzinitiative für HAWs).

Die Förderung ermöglicht es der h_da, ihre Transferaktivitäten strategisch weiterzuentwickeln, inhaltlich ausgerichtet an den Zielen einer Nachhaltigen Entwicklung (Artikel 20a Grundgesetz/ "Sustainable Development Goals" UN-der Agenda 2030").

Transfer neu denken

Die Hochschule Darmstadt hat seit Februar 2017 eine neue Transferstrategie, die auf die großen gesellschaftlichen Herausforderungen reagiert, wie z.B. Klimawandel, Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) sowie das Fortschreiten digitaler Anwendungen. Das dafür entwickelte Konzept stützt sich auf Erfahrungen in der angewandten transformativen Forschung in der h_da.

Die Transferstrategie der h_da beruht auf dem Grundgedanken, dass Veränderungen in Richtung einer Nachhaltigen Entwicklung in der Regel nicht in etablierten Kontexten, z.B. einer bestimmten Forschungsdisziplin, entstehen. Vielmehr geht es darum, Akteure mit unterschiedlichen Erfahrungen, Perspektiven und Interessen zusammenzubringen, mit ihnen auf der Basis eines gemeinsamen Problemverständnisses neue Forschungsfragen zu formulieren, um so "kreatives Wissen" zu schaffen, welches bisherige Systemgrenzen überschreitet. So sollen kontinuierlich Impulse für neue Ideen entstehen; kurz: Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne).

FAQs

Weitere Informationen

Kontakt

Systeminnovation für Nachhaltige Entwicklung (s:ne)
im Rahmen der Bund-Länder-Initiative "Innovative Hochschule"

Dr. Silke Kleihauer
(Projektleitung)

Holzhofallee 36 B
(Eingang über den linken Hof)
64295 Darmstadt
sne@h-da.de